Impressumspflicht, Erotik Domain im Guinness Buch und Google vs. Content-Farmen

Fast jede Internetseite benötigt ein Impressum

Das Impressum ist immer noch ein sehr häufiger Grund für Abmahnungen im Internet. Häufig ist das fehlende Wissen über die Impressumspflicht der Grund für die fehlende Impressumsseite.

In Deutschland müssen kommerzielle Webseiten ein Impressum laut Telemediengesetz publiziert werden. Auf diesem Impressum müssen sämtliche wichtigen Informationen des Betreibers der Webseite publiziert werden.

Nur private Websites die keinen kommerziellen Hintergrund haben,  sind von dieser Pflicht befreit.

Werbung

Der Selbstständig im Netz Blog hat einen sehr guten Bericht über das Thema Impressum und deren Folgen veröffentlicht. Jeder eine Firmenwebseite betreibt, sollte sich diesen Artikel durchlesen.

Erotik Domain im Guinness Buch der Rekorde aufgenommen

In den letzten 10 Jahren wurden Internetadressen für sehr große Summen im Domainhandel verkauft.

Dabei gibt es natürlich auch einen Spitzenreiter der weltweit teuersten Domains die jemals gehandelt wurden. Dieser Spitzenreiter ist die Internetadresse sex dot com mit einem Verkaufswert von 11 Millionen US Dollar.

Durch diesen Rekord hat sich die Domain einen Platz im Guinness Buch der Rekorde gesichert. Mal sehen ob es eine andere Domain schafft noch einen höheren Betrag zu erwirtschaften. Das könnte aber sehr schwierig werden.

Denn der Boom im Domainhandel, ist seit längerer Zeit nicht mehr so hoch, wie noch vor einigen Jahren.

Suchmaschine Google will den Index von  Content-Farmen befreien

Der Suchmaschinenriese Google hat vor kurzem ein Update im Suchmaschinenalgorithmus gestartet. Bei diesem Update sollen sogenannte Content-Farmen im Ranking herabgestuft werden.

Mit diesem Schritt, möchte das Unternehmen Google den Suchindex bereinigen und besseren Content auf den obersten 10 Plätzen in den Suchausgaben platzieren.

Denn auf längere Sicht könnten die Content Farmen ein Problem für Google werden, wenn nur noch Inhalte mit keinem Wert auf den ersten Plätzen zu finden sind.

Viele Texte sind für die Suchmaschine auf einer Domain immer noch sehr wichtig. Doch bei diesem Update wird mehr auf Qualität statt Quantität gesetzt.

Ich bin sehr gespannt, wie Google das bewerkstelligen möchte. Denn eine automatische Bewertung von schlechten oder guten Inhalten halte ich für sehr schwierig.

Werbung