Das Ende von Google Picasa

Die Software Picasa zum verwalten von Fotos wird anscheinend beerdigt. Google hat gemeldet, dass der Support für die Desktop App am 16 März 2016 eingestellt wird.

Ab dem 01. Mai 2016 können die Fotoalben nicht mehr editiert werden. Somit ist der Dienst wohl gestorben.

Die API wird abgeschaltet

Auch die komplette API wird nicht mehr zur Verfügung stehen bzw. der Support wird komplett eingestellt. Folgende Meldung hat Google dazu auf der Seite https://developers.google.com/picasa-web/ veröffentlicht:

Important: Beginning May 1st, 2016, we’ll start rolling out changes to the Picasa Web Albums Data API and no longer support the following functionality:

  • Flash support
  • Community search
  • Mutation operations other than uploads
  • All support for tags, comments, and contacts

The API will still support other functions, including reading photos, reading albums, reading photos in albums, and uploading new photos. Although these operations will continue to be supported and the protocol will remain the same, the content included in the responses and the operation behavior may change. We’ll update the documentation on this site with specifics on the changes in March. Read other important Picasa updates here.

Quelle: https://developers.google.com

Ich verwende keine Google Dienste mehr

Ich selbst verwende mittlerweile sowieso keine Onlinedienste mehr von Google seitdem der Feed Reader im Jahr 2013 komplett eingestellt wurde.

Jeder der auf Google setzt, sollte immer darauf eingestellt sein, dass ein Dienst auch wieder geschlossen wird. Darauf habe ich einfach keine Lust und möchte mir nicht immer ein neues Programm suchen.

Deshalb suche ich mir mittlerweile nur noch kostenpflichtige Tools die ich mir auch auf meinem Rechner installieren kann oder ich greife auf Freeware zurück.

Welche Alternativen zu Google Picasa gibt es?

Es gibt sehr viele gute alternative Bildverwaltungsprogramme die sowieso besser als Picasa sind. Ein paar habe ich auf dem Artikel „Bildbetrachter und Bildviewer vorgestellt“ oder ihr schaut euch folgende Tools an:

Mein Fazit

Es ist zwar schade, dass Picasa eingestellt wird. Aber ich habe mich von Google Tools schon lange verabschiedet. Hier lasse ich lieber die Finger weg und installiere mir eine Software. Das spart mir viel Ärger.

Zusätzlich möchte ich einem Suchmaschinenbetreiber nicht zu viele Daten von mir überlassen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen