25000 Anzeigen wegen Raubkopien

Die deutsche Musikindustrie steht bekanntlich schon seit Jahren unter Druck. Grund sind die illegalen Musikkopien über das Internet. In Deutschland wurde nun Strafanzeige gegen 25.000 Personen erstattet.

Hauptsächlich wird das jugendliche Treffen. Bei Minderjährigen werden die Eltern zur Rechenschaft gezogen und müssen eine Strafe bezahlen. Diese kann bis zu 20.000 Euro hoch werden.

Im Jahr 2003 wurden über 600 Millionen Musikstücke illegal über das Netz heruntergeladen. Der Wirtschaft ist hier ein Schaden in Milliardenhöhe entstanden. Seit 2003 sind die Zahlen rückläufig.

Grund könnten die investitionen der Musikindustrie im Internet sein. Mit verschiedenen Diensten wie z.B. Musicload kann offiziell Musik heruntergeladen werden. Quelle: abendblatt.de