Google darf keine Bilder vom US Militär zeigen

Die Suchmaschine Google ist mit dem Service Street View in den USA gestartet und hat von verschiedenen Kasernen und Wachposten im ganzen Land aufnahmen gemacht. Diese Bilder wurden danach in den Service Street View eingepflegt. Dieses Vorgehen hat dem US-Militär gar nicht gefallen und diese Fotos verboten. Zusätzlich dürfen die Mitarbeiter von Google keine Fotos von Militärstützpunkten mehr machen. Diese Art von Fotos schätzen Behörden als sehr gefährlich ein. Quelle: dw-world.de