Zukunft der bezahlten Links

Im Internet sind in den letzten Jahren die bezahlten Links immer heiß diskutiert worden. Verschiedene Webmaster kaufen Links von Internetseiten um das eigene Ranking zu erhöhen. Doch die Suchmaschine Google ist auf diese Linkverkäufer und Linkkäufer nicht gut zu sprechen. Durch bezahlte Verknüpfungen untereinander kann das Ranking in Suchmaschinen manipuliert werden.

So wird natürlich die Qualität der Suchmaschinentreffer von Google und Co. gemindert. Mit verschiedenen Methoden versuchen die großen Suchmaschinen gegen diese Linkhändler vorzugehen. Über eine Internetseite können Meldungen an die Suchmaschine gesendet werden, um eine andere Seite anzuschwärzen. Die Suchdienste versuchen mit aller Macht den eigenen Algorithmus zu schützen.

Dieser ist mit gekauften Links in Gefahr. Deshalb sieht die Zukunft der gekauften Links nicht gerade gut aus. Wird man von einer Suchmaschine erwischt, kann das sehr hohe Umsatzeinbrüchen zufolge haben. Andererseits winken verlockende Einnahmen sollte der Linkkauf nicht entdeckt werden. Aus diesem Grund versuchen verschiedene Webmaster Ihre Ein- und Verkäufe zu verschleiern.

Werbung

Auf offiziellen Seiten ist der Domainname nicht mehr zu finden, um der Abwertung zu entgehen. Am Ende wird die Suchmaschine Google den Kampf gewinnen. Denn fast jeder Webmaster ist auf diese Suchmaschine angewiesen. Das ist der Preis der Marktführerschaft. Aus diesem Grund ist die Zukunft der bezahlten Links eher negativ anzusetzen. Ihr solltet aber nicht grundsätzlich auf bezahlte Links verzichten wenn diese einen Sinn haben.

Werbung