Schlechtes Ranking vermeiden

Suchmaschinen verändern in unregelmäßigen Abständen den eigenen Algorithmus und das Ranking um schwarze Schafe besser erkennen zu können. Eine Suchmaschine will den Spam eindämmen und keine manipulierten Seiten in den Index einlesen lassen. Wenn ein Webmaster nicht aufpasst, kann er mit seiner eigenen Internetseite in den Filter hineinrutschen. Das Ranking der Seite wird sehr negativ bewertet und Ihr werdet nicht mehr als relevante Seite beachtet. In den Suchausgaben der Suchmaschine werdet Ihr kaum noch zu finden sein. Um ein schlechtes Ranking vermeiden zu können, solltet Ihr folgende Punkte nicht auf die eigene Internetseite anwenden.

Keyword Spam

Die Suchmaschine Google liest euren Text ein um den Inhalt einer Homepage analysieren zu können. Kommt ein Suchwort häufig vor, wird diese Seite besser bewertet. Verschiedene Webmaster haben die Keywords in sehr hoher Zahl als versteckten Text von der Suchmaschine einlesen lassen. Durch diesen Trick sind sehr viele Seiten gut platziert worden. Doch wer von der Suchmaschine erkannt wird, kann seine Platzierung sehr schnell verlieren. Die versteckten Keywords sollte man nicht einsetzten. Zweitens sollte auch in einem normalen Text ein Suchbegriff nicht zu häufig vorkommen. Wenn ein Artikel 100 Wörter hat und es ist 60-mal das gleiche Keyword zu finden spricht man von Keyword Spam.

Cloaking

Bei dem Cloaking werden Internetseiten mit falschem Inhalt vorgetäuscht. Wenn ein User auf eine Seite mit dem Thema Auto klickt und anschließend auf eine Firma mit einem anderen Thema kommt spricht man von Cloaking. Die Suchmaschine wird mit sehr vielen falschen Seiten gefüttert, um die Besucher auf eine genaue Internetseite zu locken.

Werbung

Fehlerhafte Links

In den Augen einer Suchmaschine sollte eine Internetseite betreut werden. Wenn sehr viele fehlerhafte Links auf einer Seite zu finden sind, kann das gesamte Portal negativ bewertet werden. Die interne Verlinkung ist hier besonders wichtig. Wenn Ihr 10 Links auf eine Unterseite gesetzt habt, und nur 1 Link öffnet eine weitere Seite wird das von der Suchmaschine bestraft. Der Inhalt ist nicht aktuell und fehlerhaft. Besser gesagt die Internetseite hat eine schlechte Qualität. Man erkennt die fehlerhaften Links an den 404 Fehlermeldungen im Browser.

Sandbox

Die Suchmaschine Google hat eine Art Schutz vor Spam eingerichtet. Wenn Ihr euch eine neue Domain anlegt und eigene Inhalte platziert werdet Ihr nicht sofort auf den ersten Positionen der Suchmaschine erscheinen. Hier spricht man von dem Sandbox Effekt. Ihr werdet in einer Liste abgelegt die kein gutes Ranking haben. Ihr müsst euch mit eurem Portal erst beweisen und gute Inhalte einpflegen. Nach einer Zeit wird die Sandbox wieder gelöst und Ihr erhaltet ein normales Ranking in Google. Viele Webmaster haben bereits einige Monate vor dem Start eines neuen Projekts Inhalte auf einer neuen Domain abgelegt. Mit diesem Trick wird der Sandbox Effekt relativiert.

Doppelte Seiten und Inhalte

Eine Suchmaschine geht davon aus, dass ein geschriebener Text im Internet nur 1-mal vorhanden ist. Wenn ein Text mehrfach auf verschiedenen Portalen zu finden ist, liegt eine Manipulation des Ranking vor. Wenn eine Suchmaschine den gleichen Content auf mehreren Seiten findet wird die Homepage im Ranking bestraft. Ihr solltet darauf achten, den Text von eurer Seite nicht mehrfach im Internet zu duplizieren.

Qualität der Verlinkung

Wenn Ihr einen Link auf eine schlechte Internetseite setzt, kann auch das eigene Ranking darunter leiden. Setzt keine Links auf dubiose Internetseiten wie z.B. Warez oder Cracks Seiten um das eigene Ranking nicht zu gefährden.

Kommentare in Foren und Blogs

Durch das Eintragen des eigenen Links in Foren und Blogs können viele Verlinkungen auf die eigene Seite generiert werden. Das sollte man aber in Grenzen halten und nicht zu viele Links setzten. Suchmaschinen können erkennen, ob eine Spam Verdacht vorliegt. Bei diesem Verdacht könntet Ihr abgestraft werden und im Ranking nach hinten fallen. Kommentare in Foren und Blogs könnt Ihr natürlich in einer normalen Menge eintragen. Viele Links sind nicht immer gut für die eigene Homepage.

Illegale Aktivität und Informationen

Wenn Ihr illegale Aktivitäten und Inhalte auf der Webseite anbietet könnt Ihr sofort aus dem Index der Suchmaschine ausgeschlossen werden. Hier werdet Ihr häufig nicht nur abgestraft sondern komplett aus der Suchmaschine entfernt.

Affiliate und Partnerprogramme

Auch Partnerprogramme könnten sich auf die Ausgabe in der Suchmaschine auswirken. Wenn Ihr zu viele Partnerprogramme in eure Website integriert habt, kann sich das sehr negativ auswirken.

Linkkauf und Linkverkauf

Die Suchmaschine Google geht gegen Linkverkäufer und Linkkäufer vor die Links zum Zweck der Suchmaschinenmanipulation handeln. Auf verschiedenen Plattformen können Webmaster ohne Probleme Links für die eigene Homepage einkaufen. So wird das Ranking einer Suchmaschine manipuliert. Um das Ranking nicht zu gefährden, solltet Ihr diese Linkkauf Methoden sein lassen.

Werbung