Kika Datenpanne

Der deutsche Fernsehsender und Kinderkanal Kika musste eine Unterseite des eigenen Internetprojekts wegen einem Datenleck abschalten. Auf der Internetseite wurden Daten von verschiedenen Kindern veröffentlicht und mit der gesamten Anschrift angezeigt. Wieso dieser Fehler aufgetaucht ist, bleibt derzeit noch unklar. Auf jeden Fall ist es unverantwortlich die kompletten Kontaktdaten von Kindern im Internet anzeigen zu lassen. Obwohl das ein Versehen war, dürfte so eine Panne nicht passieren. Laut dem Online Portal Spiegel hat sich der Kinderkanal Kika auf dem betreffenden Portal www.platz-fuer-helden.de noch nicht zu dieser Panne geäußert. Ich kann allen Elternteilen nur empfehlen zu prüfen wo sich ihre Kinder im Internet anmelden. Ich rate davon ab, dass Kinder sich mit Originaladressen in verschiedenen Online Portalen anmelden. Bei dieser Panne konnte man mal wieder sehen, dass private Daten es sehr schnell im Internet landen können. Quelle: spiegel.de

2 Responses

  1. Administrator sagt:

    Der TV Sender hat nun reagiert und auf der Startseite des Portals eine Telefonnummer für besorgte Eltern zur Verfügung gestellt. Auch die technische Panne wurde veröffentlicht und erläutert.

  2. Tom34 sagt:

    Was soll diese Kinderkacke es ist nun mal passiert und es ist kein Kind zu Schaden gekommen !!! Also schwächen im System aufdecken und diese beseitigen ! Wie gehen den überhaupt die Privatsende mit Daten von Kindern um ?