Was sollte man über einen Kaufvertrag wissen?

Haben Sie sich schon mal genauer damit befasst was ein Kaufvertrag ist? Nein wir können ihnen diese Frage gerne beantworten.

Ein Kaufvertrag kommt wie jeder andere Vertrag durch Angebot und Annahme zustande. Die Vertragsparteien heißen Käufer und Verkäufer und diese müssen sich über Kaufpreis und Kaufgegenstand einigen.

Jeder Käufer und Verkäufer ist an Pflichten gebunden

Fangen wir an mit den Pflichten vom Verkäufer an, der Verkäufer hat die Pflicht den Gegenstand (zum Beispiel Auto, Uhr, Fahrrad oder Fernseher) frei von Mängeln zu verschaffen und er muss dem Käufer die Ware übergeben.

Der Käufer hat die Pflicht dem Verkäufer den Kaufpreis zu übergeben und er muss die Ware abnehmen.

Was ist ein Mangel?

Ein Mangel ist wenn die „Ist von der Sollbeschaffenheit abweicht“. Das bedeutet nicht mehr als der Fernseher ist braun obwohl er schwarz sein soll. Oder die Ihr ist kaputt soll aber ganz sein. Jetzt haben Sie es sicher verstanden.

Es gibt Drei verschiedene Arten von Mängeln einmal der Qualitäts-Mangel, Quantitäts-Mangel und die Falschlieferung. Ein Qualitäts-Mangel ist wenn die Funktion eines Gegenstandes beeinträchtigt ist.

Ein Quantitäts-Mangel liegt vor wenn die gelieferte Ware zuviel oder zu wenig geliefert wurde. Und eine Falschlieferung ist wenn eine andere Ware geliefert wird als bestellt.

Wenn ein Mangel vorliegt, entstehen verschiedene Rechtsfolgen. Der Käufer kann von Vertrag zurücktreten, der Käufer ist berechtigt die Ware umzutauschen, Minderung des Kaufpreises und Schadensersatz.

Wir hoffen das ihnen die Informationen zugesagt haben. cw