Wasserbett Glossar

Allergikerfreundlich

Ein Wasserbett ist für Allergiker sehr gut geeignet. Bei Wasserbetten kann häufig der Begriff Allergiefreundlich fallen. Denn in der Matratze können sich keine Milben festsetzten, die Allergien auslösen könnten.

Babys

Auch kleine Kinder und Babys können in einem Wasserbett schlafen. Das Bett nimmt die natürliche Körperform des Kindes an und ist aus diesem Grund schonend für die Knochen.

Folienstärke

Die Stärke der Folie einer Wassermatratze ist wichtig, damit kein Wasser austreten kann. Qualitativ schlechte Wassermatratzen haben eine sehr dünne Folienstärke.

Werbung

Füllmenge

Die Füllung eines Wasserbetts ist einer der wichtigsten Punkte um den Komfort des Betts anpassen zu können. Es sollte nicht zu viel oder zu wenig Wasser eingefüllt werden. Ihr solltet die Anleitung des Bettes durchlesen und die richtige Wassermenge ermitteln.

Geruch

Unter umständen könnte zwischen 2 Matratzen Wasser entstehen und starker Geruch entstehen. Diesen Geruch kann man durch regelmäßige Pflege verhindern.

Gewicht

Das Gewicht eines Wasserbetts ist wichtig bei älteren Gebäuden. Denn ein Wasserbett kann sehr schwer werden und eventuell durch die Decke brechen.

Heizung

Jedes Wasserbett hat eine Heizung die das Wasser in der Wassermatratze erwärmt.

Hygiene

Die Hygiene ist ein sehr wichtiger Punkt. Das Wasserbett sollte regelmäßig mit Reiniger gesäubert werden, damit sich kein Schimmel bilden kann.

Lagerverkauf

Große Hersteller von Wasserbetten verkaufen Ihre Produkte direkt ab Ihrem eigenen Lager. Dadurch gibt es geringere Lieferkosten die dem Kunden weitergegeben werden. Bei einem Lagerverkauf könnte man ein günstiges Wasserbett bekommen.

Nähte

Die Nähte an einer Wassermatratze sind die Schwachstelle des Betts. Wenn eine Naht schlecht verarbeitet worden ist, kann diese leicht platzen und das Wasser läuft aus. Auf gute Verbreitung der Nähte solltet Ihr achten.

Schwitzen

Wenn das Wasserbett eine gute Temperatur hat, schwitzt man nicht mehr und nicht weniger wie in einem normalen Bett. Je wärmer die Matratze ist, desto mehr schwitzt man beim schlafen.

Softside

Softside Wasserbetten haben einen Rahmen, der die Fläche des Wasserbetts erhöhen soll. Zusätzlich dient der Rahmen als Wanne, damit auslaufendes Wasser aufgefangen werden kann.

Unterbau

Jedes Wasserbett benötigt einen stabilen Unterbau, um das Gewicht der Wassermatratze halten zu können.

Wellen

Eine gute Matratze hat einen Kern der als Beruhigung für das Wasser dienen soll. Dadurch wird die Wellenbewegung reduziert und die Wassermatratze wird härter.

Werbung