Händewaschen ist wirkungsvoller als Vitamine

Die Tage werden kürzer, die Luft kühler. Die Jahreszeit der Erkältung und der Grippe hat begonnen. Viele Menschen nehmen in dieser Zeit Vitamin C als Vorsichtsmaßnahme zu sich. Laut Untersuchungen ist jedoch häufiges Händewaschen wirkungsvoller als Vitamine, welche in einer hohen Dosis eher schädlich sind.

Ein Gesundheitsinstitut veröffentlichte ein Informationsblatt über die Erkältung und Grippe, um den weit verbreiteten Irrglauben über die Vorbeugung von Erkältung und Grippe zu widerlegen. Eine dieser Meinungen ist zum Beispiel, dass Vitamin C und andere Antioxidantien nicht nur gegen Grippe, sondern auch vor Krebs schützen.

„Es gibt nicht nur nicht genügend Beweise dafür, dass diese Antioxidantien das Leben verlängern würden. Man stellte sogar fest, dass manche Produkte sogar den frühen Tod herbeiführen können.” – sagte der Experte. „Die positive, neue Hoffnungen erweckende Nachricht vom hilfreichen Vitamin C verbreitete sich schnell und wurde bald zur Überzeugung. Es ist schwer zu akzeptieren, dass diese Nachricht nur auf einer Hypothese beruht, welche erst noch durch Forschungen in der Zukunft bewiesen werden muss.”

Es gibt aber Methoden, welche helfen können den Atemwegsinfektionen vorzubeugen. In diesem Fall ist es gleichgültig ob es sich um eine Erkältung oder eine Grippe handelt.

Man sollte sich öfter mit Seife die Hände waschen und es vermeiden mit der Hand das Gesicht zu berühren. Auch die bereits infizierten Patienten können verhindern, dass ihre Krankheit weitergegeben wird: Sie sollten ihre Taschentücher bereits nach einmaliger Benutzung wegwerfen und niemandem die Hand reichen.