Was Sie bei einem reichhaltigen Frühstück beachten sollten

Wahrscheinlich hat schon jeder von uns davon gehört, dass Menschen, die frühstücken, schlanker sind als die anderen. Diese Aussage ist zwar richtig, aber nur unter bestimmten Bedingungen. Aus einer Studie geht es vor, dass Personen, die morgens frühstücken, über den Tag verteilt weniger Kalorien zu sich nehmen als diejenigen, die auf ein Frühstück verzichten. Frauen, die frühstücken, haben einen niedrigeren BMI (Body-Maß-Index) als diejenigen Damen, die auf das Morgenmahl verzichten.

Diese Daten stammen aus einer Studie, die zwischen 1999 und 2004 in den USA durchgeführt wurde. An der Studie nahmen ca. 12.000 Versuchspersonen teil.

80 % der Teilnehmer erzählten, dass sie an dem Tag der Untersuchung gefrühstückt hätten. Dieses Frühstück bestand aber bei fast 17 % der Teilnehmer aus Nudeln, oder aus einem Getränk, welches das Essen ersetzen sollte oder aus irgendeinem Riegel oder Snack. Andere wiederum haben Nahrungsmittel zu sich genommen, welche nicht in die Kategorie folgender fünf Lebensmittelgruppen (Getreide, Obst, Gemüse, Milch- und Fleischprodukte) eingeordnet werden können.

In der Früh wenig Kalorien zu sich nehmen

Die Versuchsleiter waren durchgehend der Ansicht, dass man frühstücken sollte. Aber die Auswahl des Essens in der Früh muss sorgfaltiger durchgeführt werden. Sie betonen, dass die Menschen bei der Auswahl der Lebensmittel besser auf Nahrungsmittel mit niedrigeren Kaloriengehalt zurückgreifen sollten. Für viele Personen ist hierzu eine Ernährungsberatung äußerst sinnvoll.