Ladezeit einer Webseite verbessern

Eine Internetseite hat in Suchmaschinen nur Erfolg, wenn sämtliche Ranking Faktoren berücksichtigt und umgesetzt werden. Im Jahr 2010 wurde der Faktor Ladegeschwindigkeit einer Webseite in den Google Algorithmus integriert. Das wurde auch vom Google Mitarbeiter Matt Cutts bereits Ende 2009 in verschiedenen Interviews bestätigt. Doch nun kommen wir zu den wichtigsten Infos um die Ladezeit der eigenen Webseite verbessern zu können, um im Ranking eventuell zu steigen.

1. Eigene Ladezeit prüfen / ermitteln

Damit man die Geschwindigkeit verbessern kann, müsst Ihr herausfinden, wie schnell eure Ladezeit ist. Dazu könnt Ihr folgende Tools im Internet verwenden:

  • tools.pingdom.com
    Bei https://tools.pingdom.com findet Ihr ein unkompliziertes Tool für die Prüfung der eigenen Homepage-Geschwindigkeiten.
  • Page Speed
    Ein Firefox Add-on das von Google kostenlos zur Verfügung gestellt wird. Mit diesem Browser Add-on könnt Ihr die Website Geschwindigkeit testen und optimieren.
  • page-speed.info
    Mit pagespeed.info kann die Geschwindigkeit getestet werden. So kann man einen Durchschnitt der Ladezeit ermitteln.
  • Google Webmaster Tools
    Die Google Webmaster Tools bieten verschiedene Möglichkeiten die eigene Webseite zu optimieren. Auch die Ladezeiten können hier beobachtet werden.
  • Page Speed Online
    Page Speed Online ist ebenfalls ein Tool von Google mit direkter Möglichkeit seine Domain zu prüfen.

Nach der Ermittlung solltet Ihr euch die Daten notieren und mit der Arbeit bzw. Optimierung an eurer Webseite beginnen. Nach der Ladezeitoptimierung solltet Ihr den Geschwindigkeitstest wiederholen und mit den notierten Daten vergleichen.

2. Bilder auf der Webseite verkleinern

Sehr häufig sind digitale Bilder für zu lange Ladezeiten verantwortlich. Aus diesem Grund solltet Ihr eure Bilder einzeln durchsuchen und in der Größe optimieren.

Es gibt im Internet verschiedene kostenlose Programme, mit dessen Hilfe Ihr die Fotos für das Web optimieren könnt. Ich kann euch die Software Dropresize dafür empfehlen.

Bei der Optimierung der Grafiken solltet Ihr aber darauf achten, dass die Qualität der Fotos nicht zu schlecht wird. Hier benötigt Ihr etwas Fingerspitzengefühl beim reduzieren und speichern der Grafiken.

3. Zu einem schnellen Webhoster wechseln

Auch die Geschwindigkeit eures Hosting Anbieters kann zur Ladezeit der eigenen Internetseite beitragen.

Wenn eure Internetseite auf einem alten und langsamen Server liegt, wird die Webseite nicht so schnell geladen. Sollte das der Fall sein, hilft meistens nur der Wechsel zu einem anderen Anbieter.

4. CSS Quellcode verwenden und anpassen

Noch vor einigen Jahren war HTML Code Standard für die Erstellung von Webseiten. Doch HTML hat einen großen Nachteil.

Im laufe der Zeit hat man große Datenmengen die von einem Browser gelesen werden müssen und dadurch die Geschwindigkeit reduzieren.

Aus diesem Grund sollte man CSS für die Entwicklung der eigenen Website verwenden und den Quellcode nach den aktuellsten Richtlinien anpassen.

5. Externe Scripts und Code löschen

Im Internet gibt es sehr viele externe Programme und Tools, die man auf seiner Webseite implementieren kann.

Diese Scripts und Codes bremsen leider die Ladezeit und können zu einem sehr langsamen Seitenaufbau führen. Aus diesem Grund empfehle ich nur die nötigsten Scripts in den Quellcode zu integrieren und unnötige zu löschen.

Google Analytics ist so ein Beispiel für einen externen Code den man nicht unbedingt benötigt und löschen kann. Dadurch kann die Ladezeit einer Internetseite etwas verbessert werden.

Weitere Tipps für hohe Geschwindigkeit

Hier findet Ihr weitere sehr nützliche Tipps für die Optimierung die ich im Internet für euch aufgespürt habe. Auf folgenden Blogs und Webseiten werden euch weitere interessante Tipps vorgestellt, um die Webseite beschleunigen zu können:

10 Wege die Ladezeit zu verringern
Eine sehr interessante und nützliche Auflistung mit Tipps wie man die Datenmenge der eigenen Webseite verringern kann.

8 Werkzeuge für den Ladezeit-Check
Eine Sammlung mit den wichtigsten Webseiten um einen Test der eigenen Internetseite vornehmen zu können.

Ladezeiten Optimierung
Der Webdesign Podcast bietet euch ein sehr interessantes Video und nützliche Infos für die Ladezeit Optimierung einer Homepage.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen