Video on Demand Info und Anbieter

Video on Demand ist der direkte Kauf von Filmen und Serien im Internet. Nach dem Kauf kann ein Film für eine gewisse Zeit im Netz angesehen werden.

Es gibt aber keine Möglichkeit den Film auf die Festplatte herunterzuladen. Mit der einmaligen Nutzungsgebühr kann man den Film nur sehen aber nicht aufnehmen.

Derzeit gibt es in Deutschland in paar Anbieter die das Video on Demand (VOD) Angebot im Internet anbieten.

Werbung

Hierzu zählen die Portale von T-Online, Maxdome, In2movies, und Arcor. Diese Anbieter zählen zu den bekanntesten im Internet.

Hier findet Ihr die Anbieterübersicht mit dem größten Video on Demand Angebot im Internet. Besucht die Seiten und Ihr findet weitere VoD Informationen.

❶ Amazon Prime Instant Video‎

Bei Amazon bezahlt Ihr einen Jahresbeitrag und erhaltet Zugriff auf mehrere 1000 Filme und Serien. In dem Jahresbeitrag ist das Lieferprogramm Amazon Prime inklusive.

Ihr bezahlt also bei Amazon Produkten keine Versandkosten. Neuere Filme können im Einzelabruf ausgeliehen werden. Hier liegen die Preise zwischen 3 Euro und 6 Euro für einen Film.

Bei Prime Instant Video anmelden*

❷ maxdome

Bei maxdome erhaltet Ihr Zugriff auf ca. 15000 verschiedene Titel. Es gibt eine Flatrateund natürlich wie auch bei anderen Anbietern von Video on Demand einen Einzelabruf.

Die monatlichen Kosten liegen bei ca. 8 Euro für maxdome.

Bei maxdome anmelden*

❸ Apple iTunes Video

Auch Apple bietet sehr viele Filme und weitere Dateien in einer Datenbank an. Bei Apple gibt es aber kein Abo um mehrere Inhalte abrufen zu können.

Auf iTunes können die Filme nur im Einzelabruf ausgeliehen oder gekauft werden.

Dafür ist die Datenbank sehr groß und bietet viele Titel.

Bei Apple iTunes Video anmelden

Abhängig von der Internetverbindung

Mit den Video on Demand Angeboten könnt Ihr euch einige Wege in die Videothek sparen. Nachteil ist die Abhängigkeit des Internets.

Fällt die Internetverbindung aus, so können keine Filme übertragen werden. Die Kosten werden bei einem Verbindungsausfall nicht zurückerstattet. Außer es ist die Schuld des Anbieters selbst.

Benötigt man ein Gerät um VoD Filme sehen zu können?

Nein um diese Filme sehen zu können, benötigt man eine schnelle Internetverbindung. Am besten eine DSL Verbindung und einen Internet Browser.

Die Software wie z.B. Windows Media Player kann kostenlos im Internet heruntergeladen werden.

Meist sind diese Programme bereits auf Ihrem Betriebssystem vorinstalliert.

Die meisten Video on Demand Portale besitzen ein Prüfprogramm, um Ihren Computer auf Lauffähigkeit der Filme zu testen.

Die Kosten von Video on Demand

Derzeit ist die häufigste Verkaufversion von Filmen die Pay-per-View Variante. Für einen einmaligen Betrag ist der Film für eine gewisse Zeit freigeschaltet.

Fast immer wird eine Zeit von 24 Stunden vom Anbieter vorgegeben. Nach dieser Frist ist der Film wieder deaktiviert. Danach muss man ihn wieder freischalten.

Preislich liegt man je nach Film zwischen 2 Euro und 5 Euro. Es kommt natürlich auf die Aktualität des Films an.

Ein älterer Movie ist in der Regel günstiger als Neuerscheinungen im VoD Portal. Ein Preisvergleich der verschiedenen Video on Demand Seiten kann sich lohnen.

Gibt es Erotikfilme bei Video on Demand?

Genau wie in einer normalen Videothek gibt es auch Erotikfilme mit Video on Demand. Diese Filme werden aber nicht im normalen Bereich der verschiedenen Portale angezeigt.

Fast immer müssen sich Nutzer auf einer speziellen Seite für das Erotikangebot anmelden. Hier werden auch Daten für den Altersschutz bzw. Jugendschutz abgefragt.

Es kann auch vorkommen, dass Ihr erst per Post eine Bestätigung erhaltet, die Ihr mit einer Kopie des Personalausweises zurücksenden müsst.

Oder es gibt Onlinetools für die Alterskontrolle. Je nach Portal kann diese verschieden aussehen. Ob es auch ein Erotikangebot gibt, solltet Ihr direkt auf der Anbieterseite suchen.

Ist die Qualität von VoD so hoch wie bei DVD Filmen?

Nein die Qualität der Video on Demand Filme hat noch nicht die Qualität von DVD Filmen erreicht. Grund ist die Übertragung direkt aus dem Internet.

Um so eine hohe Filmqualität zu erhalten sind die Internetverbindungen zu langsam. In den nächsten Jahren könnte dieses Problem durch hohe Geschwindigkeiten erledigt werden.

Als zweites benötigen Sie eine sehr starke Grafikkarte für Ihren Computer. Ist diese zu gering, kann die Qualität darunter leiden.

Video on Demand Filme auf den Fernseher übertragen

Ist es möglich, VoD-Filme auf dem Fernseher anzusehen? Natürlich können Filme vom Computer auf den Fernsehbildschirm übertragen werden.

Dazu müsst Ihr euren Computer mit dem Fernseher verbinden. Der PC muss natürlich einen TV-Out Anschluss besitzen. Ist dieser nicht vorhanden, wird eine Übertragung schwierig.

Mit einem TV – PC Verbindungskabel können die Filme auf den Fernseher angesehen werden.

Auf dem TV wird nur der Bildschirm des Computers simuliert. Eine weitere Möglichkeit ist eine Box von dem Video on Demand Anbieter.

Einige VoD Plattformen bieten einen speziellen TV-Tuner gegen Aufpreis an. Diese Möglichkeit solltet Ihr in Betracht ziehen.

Werbung