Videobearbeitung – Gratis Online Tools

Software für Videobearbeitung kann auf der Festplatte sehr viel Speicherplatz belegen und kostet viel Geld. Doch Ihr müsst nicht unbedingt Programme auf dem Computer installieren. Wenn Ihr Änderungen an einem Video vornehmen wollt, bieten sich verschiedene kostenlose Onlinetools für die Videobearbeitung an.

Diese Onlineportale helfen euch bei der Bearbeitung eurer Videos. Auf dieser Seite möchte habe ich euch verschiedene gratis Tools für die Videobearbeitung im Internet zusammengestellt. Vielleicht könnt Ihr diese Programme für eure Zwecke einsetzen.

Durch Video Portale wie z.B. YouTube oder Clipfish müssen immer mehr Videos für das Internet  bearbeitet werden. Aus diesem Grund werden euch die gratis Tools für die Bearbeitung von Videos helfen. Für professionelle Anwender empfehle ich die Videosoftware Adobe Premiere.

Werbung

Kostenlose Videobearbeitung im Internet

Eyespot
Mit dem Onlinetool Eyespot können Videos mit verschiedenen Übergängen ausgestattet werden. Zusätzlich kann das Video auf der Eyespot Plattform automatisch veröffentlicht werden. Eyespot ist gleichzeitig ein Videoportal und Videotool.

jumpcut
jumpcut bietet euch die Möglichkeit eigene Videos im Internet bearbeiten und erstellen zu können. Auf dem Onlineportal wird euch Schritt für Schritt die Bearbeitung der Videos erklärt. Um Daten bearbeiten zu können, benötigt Ihr eine Yahoo ID.

PhotoBucket
Mit PhotoBucket können Flash Filme bearbeitet und mit verschiedenen Effekten abgespeichert werden. Zusätzlich zu verschiedenen Videofunktionen ist die Seite ein Portal für Bilder Sharing.

Movie Masher
Der Movie Masher ist ein Onlinetool für die Videoeditierung und Bearbeitung. Der gesamte Service dieser Seite kann auch auf der eigenen Homepage angeboten werden. Auf der Webseite findet Ihr weitere Informationen und verschiedene Demoseiten.

JayCut
JayCut ist ein Videoeditor der auf Flash aufbebaut worden ist. Es können Sounds, verschiedene Effekte und eigene Clips mit der Maus in eine Zeitlinie übertragen und gespeichert werden. Diese Schritte werden natürlich online erledigt. Bei meinem Besuch der Seite war das Portal noch in der Beta Phase.

Vidavee Graffiti
In das Onlinetool Vidavee Graffiti können kleine Symbole und Texte in jedes Video eingefügt werden. Es werden verschiedene Icons und Symbole wie z.B. Sprechblasen oder Figuren zur Verfügung gestellt.

EditorOne
Mit der Onlinesoftware EditorOne können Videos sehr schnell und einfach im Internet bearbeitet werden. Anschließend können die veränderten Videos in dem Onlineportal von EditorOne veröffentlicht bzw. präsentiert werden. Auf der Startseite ist eine Demo der Onlinesoftware zu finden.

Mein Fazit

Die Onlinetools für Videobearbeitung können eine normale Software nicht ersetzen. Es gibt professionelle Programme wie z.B. Adobe Premiere oder Open Source Tools die man für verschiedene Videoarbeiten einsetzen kann. Die kostenlosen Onlinetools sollten als schnelle Hilfe für Unterwegs angesehen werden.

Wenn Ihr bei einem Kunden schnell eine Änderung machen müsst, sind die Onlinetools sehr oft von Vorteil. Professionelle Bearbeitung von Videos ist mit diesen Onlineprogrammen meist nicht möglich. Dennoch können geniale Effekte mit den Tools generiert werden.

Update: 16.02.2012
Leider muss ich aus der Liste einige Anbieter streichen. Denn viele Tools für die Videobearbeitung werden einfach nicht mehr angeboten. Schade eigentlich. Denn die meisten waren sehr nützliche Online Programme die man gut einsetzen konnte.

Werbung

4 Responses

  1. Martin sagt:

    Mit Elementen von digitalfruits.net wie z.B. backgrounds lassen sich zusätzlichg proffesionelle Effekte erzielen.

  2. dreamcat sagt:

    huhu möchte euch darauf hinweisen daß editorone in der demo arg eingeschränkt ist: man darf nur ein paar vorgefertigte clips und bilder zusammenbasteln.Die vollversion kostet mind. 2.500 dollar!
    sehr schade da es auf den ersten blick nen ganz guten eindruck macht..

  3. dreamcat sagt:

    und moviemasher ist nen system was nur auf eurem webserver läuft. das sieht ziemlich kompliziert aus, also nur was für leute die mit son zeugs ahnung haben..
    jumpcut braucht ihr erst gar nicht anzuklicken-die seite wurde eingestellt:o

    beste grüße

  4. Magnus Kahlweiss sagt:

    Ich habe JayCut mal getestet und muss sagen, das Tool eignet sich sehr gut für einfache und doch auch schon effektvolle Videos (Presets der Titeltypografie und der Musikstücke sehr zeitgemäss). Die Integration in die sozialen Netzwerke könnte aus meiner Sicht noch verbessert werde. Da bin ich mit dem Team in Kontakt. Zudem kann man auch die Filme für mobile Endegräte (Mobilephones) abspeichern lassen. Da kaönnte man auch noch etas an der Usabilty feilen und nachbessern.
    Alles in allem eine sehr ansprechende Benutzer-Oberfläche. Einfach zu verstehen und erst noch gratis. WOW! Magnus