Geld in Gold investieren

Gold ist eines der ältesten Zahlungsmittel das immer noch verwendet wird. Besonders in Zeiten von wirtschaftlichen Krisen und einer gefährlichen Weltlage ist Gold ein beliebtest Objekt um sein Geld krisensicher Anlegen zu können. Bereits bei der ersten schweren Wirtschaftskrise im Jahr 1939 stellte man sehr schnell fest, dass Gold fast jede Krise meistert und der Wert sich hält.

Aus diesem Grund, ist Gold auch dieses Jahr wieder eine beliebte Geldanlage geworden. Denn die aktuellen Komplikationen in der Weltwirtschaft haben viele Anleger verunsichert. Diese verunsicherten Personen legen vermehrt Ihr Geld in Gold an und haben dafür gesorgt, dass der Goldpreis über 1000 Euro je Unze gestiegen ist. Das ist ein absoluter Spitzenwert bei den Goldpreisen der letzten Jahrzehnte.

Doch wieso hält Gold seinen Preis auch in Krisenzeiten?

Das hat einen ganz einfachen Grund. Geldwährungen werden von den Zentralbanken in Krisenzeiten nachgedruckt. Dadurch steigt die Inflation und das Geld wird weniger Wert. Bei Gold sieht die Sachlage ganz anders aus. Denn Gold kann man nicht einfach nachdrucken. Es gibt einen festen weltweiten Bestand den man nicht künstlich vermehren kann.

Dadurch halten sich die Preise in Krisenzeiten. Durch diesen Umstand wird immer mehr Geld in Gold investiert, weil das Risiko vor einem finanziellen Absturz deutlich geringer ist als bei anderen Anlageobjekten. Wenn man sich für den Kauf von Gold entscheidet, sollte man sich immer im Klaren sein, dass der Goldpreis nicht immer steigt. Auch bei dieser Anlage kann man Geld verlieren. Doch ein totaler Finanzverlust ist mit bei dieser Anlage relativ unwahrscheinlich.

Informieren Sie sich vor dem Kauf von Gold über den aktuellen Kurs und suchen sich einen Anbieter für den Einkauf. Fragen Sie auch bei Ihrer Bank nach ob es möglich ist Gold zu kaufen. Hier ist man auf der sicheren Seite. Denn es gibt auch einige Händler die überhöhte Preise bzw. Gebühren für den Goldverkauf verlangen. Hier sollten Sie sehr vorsichtig agieren. Denn es geht schließlich um Ihr Geld.

Altgold verkaufen

Das Edelmetall Gold ist in der letzten Zeit ein sehr wichtiger und beliebter Rohstoff geworden. Das Material Gold wird für Juwelierwaren oder Elektrogeräte benutzt. Außerdem ist das Edelmetall eine sehr beliebte Ressource in Asien geworden. Hauptsächlich kauft China große Bestände von Gold in der Welt auf.

Die Länder sind aktuell die größten Importeure für Gold weltweit. Damit der Rohstoff nicht zur Mangelware wird, muss man regelmäßig neues Gold auf den Markt bringen. Das ist aber nicht so einfach. Denn die Goldvorkommen auf der Welt sind begrenzt. Aus diesem Grund wird neben dem normalen Abbau auch Altgold für die Herstellung von Schmuck verwendet. Das Einschmelzen von bereits vorhandenem Gold ist wesentlich günstiger als der Abbau in Goldminen.

Denn eine Goldmine muss zuerst aufgespürt und das Edelmetall aufwendig gesucht werden. Altgold ist deshalb zu einem großen Markt geworden. Es gibt verschiedene Händler die euch für euer altes Gold Geld bieten. Je hochwertiger das Gold ist, desto mehr kann man damit verdienen. Eine großer Personenkreis hat alten Goldschmuck in einer Schatulle der bei Händlern verkauft werden kann. Auch Zahngold wird von den Goldhändlern zu Geld gemacht.

Vor dem Verkauf von Altgold gebe ich euch den Tipp eine Wertschätzung machen zu lassen. Ansonsten könnte man schnell übers Ohr gehauen werden. Das Gold solltet Ihr nur bei hohen Goldpreisen veräußern. Denn dann erhaltet Ihr viel mehr Geld für eure Schmuckstücke. Auf der Webseite welt.de findet Ihr dazu einen sehr interessanten Beitrag.