Produktfotos für eBay erstellen

Wer Waren im Internet verkaufen will, kommt meistens an der Auktionsplattform eBay nicht vorbei. Hier gibt es zwei Punkte für den Kauf eines Produktes das ein Kunde sehen kann. Erstens der Text einer Ware und was noch wichtiger ist ein gutes Bild von dem Produkt. Wenn gute Produktfotos erstellt werden, können die Verkaufszahlen gesteigert werden. Umsatzsteigerungen von 100 bis 200 Prozent durch gute Fotos sind realistisch. Wenn ein Bild nicht den Erwartungen entspricht, sollte es ersetzt werden. Ihr solltet folgende Punkte für die Fotografie von Produkten für eBay bedenken.

Überlegungen vor den Fotos

Vor dem Fotografieren sollten Sie sich einige Punkte durch den Kopf gehen lassen. Es gibt einiges zu beachten. Folgende Fragen sollten vor dem Fotografieren beantwortet sein. Danach können Sie ohne Probleme Ihre Produktfotos erstellen.

  1. Wieviele Fotos soll ich schiessen?
  2. Was für einen Hintergrund soll ich verwenden?
  3. Benötigt man zusätzliche Software?
  4. Die Ware einzeln Aufnehmen oder nicht?
  5. Gibt es bereits Fotos die kostenlos verwendet werden können?
  6. Benötige ich eine Fotobox (um den Schatten zu entfernen)?
  7. Benötige ich Zusatzmaterial um das Foto zu schmücken?
  8. Reicht meine Kamera für professionelle Bilder?
  9. Welche Location soll ich verwenden?
  10. Fotos im Haus oder in der Natur?

Sollten diese Punkte geklärt sein, ist der Start von der Fotosession nicht mehr weit entfernt. Eine gute Vorbereitung ist das Beste um ein gutes Foto aufnehmen zu können. Stress und Hektik sollten Sie bei der Vorbereitung und beim Fotografieren vermeiden.

Werbung

Richtig für eBay fotografieren

Bei Produktfotos für eBay sollten details gut Sichtbar angezeigt werden. Das erste Bild sollte einen Gesamtüberblick von einem Produkt darstellen. Die nächsten Fotos sollten details von dem Produkt darstellen. Diese könnt Ihr mit einer Makroaufnahme realisieren. Eine Makroaufnahme ist eine Nahaufnahme. Zum Beginn sollten mehrere Bilder geschossen werden um die Einstellungen der Kamera zu testen. Ihr werdet schnell merken welche Einstellung am besten für euch ist. Beim Fotografieren solltet Ihr euch immer folgende Frage stellen. Würde ich das Produkt bestellen? Nach dieser Frage können weitere Einstellungen oder Änderungen getätigt werden. Es zählt nur eines. Die Ware muss verkauft werden.

Einzelne Bilder zusammenstellen

Es ist sehr nützlich, das erste Bild aus verschiedenen zusammenzustellen. Wenn Ihr z.B. eine Kamera mit Zubehör verkauft, sollte auf dem ersten Bild die Kamera und weitere kleine Zusatzbilder angezeigt werden. Es ist sozusagen eine Bild in Bild ansicht. Das funktioniert am besten mit einem Bildbearbeitungsprogramm wie z.B. Gimp oder Photoshop. Hier können verschiedene Bilder zusammengestellt und mit Filter weiter optimiert werden. Durch dieses erste zusammengestellte Foto kann ein potenzieller Kunde sofort alle Features des Produkts sehen. Bei weiteren Fotos können Sie natürlich ins Detail gehen und in eBay einstellen.

Weitere Informationen:

Werbung