Poker Begriffe, Spieler und Software

Poker Begriffe und Infos

Willkommen auf meiner Pokerseite. Hier erhalten Sie ein paar Informationen über die gängigsten Pokerbegriffe. Millionen von Menschen spielen täglich in Casinos und Privat dieses Spiel.

Eine kleine Information zum Anfang. Onlinepoker mit Geld ist in Deutschland derzeit verboten. Dies sollten Sie auf jedenfall beachten. In Deutschland darf nur in Casinos Poker gespielt werden.

Poker ist sagen wir mal zu 90 % Glück und zu 10% Taktik. Ein guter Pokerspieler analysiert seine eigenen Fehler und versucht das nächste mal diese abzustellen. Professionelle Pokerspieler können sogar von diesem Glücksspiel leben.

Vergessen Sie auf keinen Fall das Poker immer noch ein Glücksspiel ist. Ich empfehle Ihnen bei persönlichen oder privaten Problemen nicht zu spielen. Denn man könnte von diesem Spiel süchtig werden. Haben Sie einfach nur Spaß an dem Spiel.

Sollten Sie Probleme haben erhalten Sie weitere Informationen über Spielsucht auf folgender Homepage. Die größten Poker Live Turniere werden in Las Vegas, Amerika ausgerichtet. Die World Series of Poker ist die Weltmeisterschaft des Kartenspiels.

Spielsucht.de
Kommen Sie mit Ihrem spielen nicht mehr zurecht, dann sollten Sie eine Beratungsstelle besuchen oder Infos über das Thema Spielsucht anfordern. Eine Sucht kann man nur gut bekämpfen, wenn Sie selbst den ersten Stein ins rollen bringen.

Diese Pokerseite dient ausschliesslich zur Information.

Pokerspieler und Pokerprofis

Im internationalen Poker gibt es verschiedene Spieler die bereits sehr hohe Preisgelder gewinnen konnten. Einige dieser Pokerprofis möchte ich euch hier vorstellen. Ihr findet verschiedene Informationen über die internationele Pokerszene und den Topspielern.

  • Daniel Negreanu
    Daniel Negreanu ist ein internationaler Pokerstar aus den USA. Der Spieler zählt zu den besten und talentiertesten der Welt. Einige der größten Pokerturniere der Welt hat Daniel Negreanu bereits gewinnen können. Hauptsächlich hat er die größten Siege in den kleineren Events der World Series of Poker gewonnen. In Deutschland ist Daniel Negreanu durch die Spiele im High Stakes Poker bekannt geworden. Diese Spiele wurden im Fernsehen übertragen und haben Daniel Negreanu auch in Deutschland bekannt gemacht. Er wird von seinen Mitspielern sehr respektiert und zählt zu den beliebtesten Pokerspielern der Fans und auch seiner Gegenspieler. Daniel Negreanu hat immer ein lächeln auf den Lippen und redet an Tischen sehr viel. Er versucht seine Gegenspieler dadurch zu beeinflussen. Häufig gelingt es ihm auch das Spieler Fehler machen.
  • Andy Bloch
    Andy Bloch ist ein Pokerspieler der vor seiner Pokerkarriere sehr viel Black Jack und weitere Spiele in Casinos gespielt hat. Doch mit dem Beginn der Pokereuphorie wurde Andy Bloch in der Pokerwelt sehr bekannt. Im Jahr 1992 begann er regelmäßig Poker zu spielen und spielte kleinere Pokerturniere mit. Diese Turniere hat er immer mit sehr guten Platzierungen abgeschlossen. Hier spielte er zum ersten Mal No Limit Texas Hold’em bei einem größeren Turnier. 1997 spielte Andy Bloch bei der WSOP im Main Event mit und hat dafür sogar sein Studium abgebrochen. Im Jahr 2001 kam der erste sehr große Erfolg beim Main Event der World Series of Poker 2001. Andy Bloch kam bis zum Final Table und hat ein sehr gutes Preisgeld kassiert. Obwohl Andy Bloch ein starker Pokerspieler ist, konnte er noch kein Bracelet gewinnen. Andy Bloch spielt für den Onlinepokerraum Full Tilt und spendet gewinne an wohltätige Organisationen. Zusätzlich vermarktet er seine eigenen Poker-DVDs.
  • Michael Keiner
    Michael Keiner ist der bekannteste und erfolgreichste Pokerspieler aus Deutschland. Bei der WSOP konnte sich der Chirurg das erste Bracelet in seiner Pokerkarriere in Las Vegas holen. Michael Keiner hatte vor seiner Profilaufbahn als Pokerspieler eine Klinik für Schönheitschirurgie. Michael Keiner ist ein sehr guter Geschäftsmann der jetzt im Business Poker tätig ist. Er war sehr häufig in verschiedenen Casinos in Deutschland zu sehen. Der Pokerboom hat dazu beigetragen, dass Michael Keiner zu einem Pokerstar geworden ist. Denn er fehlte bei fast keinem größeren Turnier in Europa und konnte sehr gute Plätze belegen. Der erste große Pokertgewinn war die EM im Seven Card Sud 1997. Dieses Turnier hat er beim ersten Mal gewinnen können. Daraufhin wurde das Pokerspiel weiter ausgebaut und Keiner spielte sehr viel Cash Game Tische in Spielbanken. Zusätzlich folgten die großen Internationalen Turniere wie z.B. die WSOP. Den Beruf Arzt hat er mittlerweile völlig eingestellt und spielt nur noch Poker.
  • Chris Ferguson
    Chris Ferguson hat von seinen Mitspielern den Spitznamen Jesus erhalten. Grund sind die langen Haare des Pokerspielers die er immer mit einem Cowboy Hut bedeckt. Er ist mal wieder ein Profi der aus einer Mathematiker Familie stammt. Beide Eltern sind studierte Mathematiker. Im Jahr 1995 spielte Chris Ferguson seine erste World Series of Poker die er beim zweiten Versuch im Jahr 2000 gewinnen konnte. Durch diesen Sieg wurde er weltberühmt und zu einer Persönlichkeit in der Pokerwelt. Seine Preisgelder dürften die 6 Millionen Dollar Marke bereits überschritten haben. Chris Ferguson spielt für das Full Tilt Pokerteam im Internet. Auch auf spiegel.de findet Ihr einen sehr guten Artikel über den Pokerprofi.
  • Mike Matusow
    Der US-Pokerspieler Mike Matusow ist nicht bei allen Pokerprofis sehr beliebt. Er spricht am Tisch sehr viel und versucht immer zu diskutieren. Deshalb finden einige Spieler es sehr störend wenn Mike Matusow am Tisch sitzt. Er hat dafür den Spitznamen The Mouth erhalten. Bei der World Series of Poker hat Matusow so viel geredet, dass der Spieler Greg Raymer im nicht die Hand geben wollte. Das sagt schon alles darüber aus, wie genervt der Spieler war. Mike Matusow ist stolzer Besitzer von 2 Braclets und verschiedenen Turniersiegen. Er ist ein Pokerspezialist in der Variante Omaha Hi Low die nicht sehr oft im Fernsehen gezeigt wird. Wie viele andere Profis ist auch er bei verschiedenen High Stakes Pokerserien im Fernsehen zu sehen.
  • Eduard Scharf
    Eduard Eddy Scharf ist einer der ersten Pokerstars aus Deutschland. Der gelernte Pilot hat international bereits bei sehr vielen Pokerturnieren mitgespielt. Obwohl er große Erfolge feiern konnte, hat er seinen Beruf Pilot nicht ganz aufgegeben. Weit über 20 Jahre lang ist er geflogen. Eduard Scharf hat als erster Deutscher ein Braclet der WSOP gewinnen können. Er konnte das Turnier Limit Omaha 2001 und 2003 gewinnen. Durch diese Siege wurde er zum ersten Pokerstar aus Deutschland. Eduard Scharf ist ein sehr guter No Limit Spieler. Das hat er im Main Event 2004 unter Beweis gestellt. Er hat das Turnier mit dem 14. Platz abgeschlossen und ein gutes Preisgeld gewinnen können. Eddy Scharf ist ein Turnierspieler der aber auch an Cash Game Tischen zu sehen ist. In TV Sendungen in Deutschland wird Eddy Scharf gerne als Fachmann eingeladen.
  • Jamie Gold
    Der Profispieler Jamie Gold hat bisher eines der größten Preisgelder in einem Pokerturnier gewinnen können. Bei der WSOP 2006 im Main Event hat Jamie Gold 12 Millionen Dollar Preisgeld gewonnen. Durch diesen Gewinn ist er zu einem internationalen Topspieler geworden. In nur einem Jahr konnte Jamie Gold bei 8 Turnieren den Final Table erreichen. Das ist für einen Pokerspieler eine sehr gute Leistung. Vor seiner Karriere als Pokerprofi war Jamie Gold Manager von verschiedenen Hollywood Schauspielern. Nach den ersten großen Gewinnen beim Poker hat er diesen Beruf aber an den Nagel gehängt. Begonnen hat er das Spielen durch seinen Freund Johnny Chan. Dieser hat ihm die wichtigsten Kniffe und Tricks beim Pokern beigebracht. Jamie Gold und Johnny Chan produzieren wollen eine eigene TV Pokershow produzieren.
  • Scotty Nguyen
    Scotty Nguyen ist im Jahr 1976 per Schiff aus dem Land Vietnam nach Amerika gekommen. Seine erste Station in den USA war die Stadt Chicago. Hier lebte Scotty Nguyen einige Jahre. Bereits in seiner Schulzeit kam er mit dem Pokerspiel in Verbindung. Durch das Pokern wurde er sogar von der Schule geschmissen. Das war der Beginn seiner Pokerlaufbahn. Denn am Anfang hat Scotty Nguyen sein gesamtes Geld beim Pokern verloren. Anschließend wurde er als Kartendealer in Casinos angestellt. Durch den Beruf als Kartengeber konnte Scotty Nguyen sein eigenes Spiel stark verbessern und optimieren. Nach einiger Zeit wurde er zu einem sehr starken Pokerspieler der bei der World Series of Poker 1997 im heads up war. Scotty Nguyen konnte die WSOP 1997 gewinnen und wurde zu einem der besten Spieler seiner Jahre. Noch immer ist er bei sehr vielen Final Tables zu sehen.
  • Doyle Brunson
    Doyle Brunson wurde in Texas geboren und ist einer der berühmtesten Pokerspieler im Poker Zirkus. In seiner ersten Arbeit spielte Doyle Brunson mit seinen Kollegen Poker. Damals konnte er sehr viel Geld gewinnen und weitete das Spielen aus. Doyle Brunson hat daraufhin immer öfter Poker gespielt und es zu seinem Beruf gemacht. Doyle Brunson wurde zu einem Profispieler der bei jedem größeren Turnier mitgespielt hat. Doyle Brunson ging nach Las Vegas um sein Glück zu versuchen. Durch verschiedene Turniersiege bei der WSOP in Las Vegas konnte er als erster Pokerspieler 1 Million Dollar gewinnen. Nach den größeren Turniererfolgen schrieb er verschiedene Bücher die von seinen Fans immer noch gekauft werden. Er hat ein eigenes System beim Pokern entwickelt. Auch sein Sohn Todd Brunson ist ein Pokerspieler geworden. Hier hat er wohl einiges von seinem Vater Doyle Brunson lernen können. Doyle Brunson hat auch einen eigenen Online Pokerraum eröffnet. Er ist in Las Vegas anzutreffen und bei vielen WSOP Turnieren dabei.
  • Phil Ivey
    Phil Ivey spielte häufig im Büro gegen seine Kollegen Poker und eignete sich so die Grundkenntnisse des Spiels an. Er konnte gegen seine alten Firmenkollegen sehr gut Spielen und wurde zu einem sehr großen Talent. In den jüngeren Jahren ging er mit einem gefälschten Ausweis in ein Casino um Pokern zu lernen. Phil Ivey ist ein Pokerspieler der sehr gut Turniere spielen kann. Aber hauptsächlich spielt er Cash Games in Las Vegas. Er erreichte im Main Event der World Series of Poker sehr gute Plätze und hat bei verschiedenen Events ein Braclet gewonnen. Phil Ivey spielt im Bellagio Casino um sehr hohe Blind Stufen die leicht 4000 und 8000 Dollar erreichen können. Gegen den Milliardär Andrew Beal konnte Phil Ivey eine zweistellige Millionensumme gewinnen. Auf der offiziellen Internetseite http://www.philivey.com findet Ihr Nachrichten über den Pokerprofi.
  • Chris Moneymaker
    Der Pokerspieler Chris Moneymaker wurde am 21. November 1975 in Atlanta, Amerika geboren. Der Profispieler hat Jahr 2003 das wichtigste Pokerturnier der Welt gewonnen. Er konnte sich bei der World Series of Poker 2003 durchsetzen. Die damalige Gewinnsumme war etwa 2,5 Millionen US-Dollar. Für das Hauptturnier hat sich der Pokerspieler über einen Onlinepokerraum qualifiziert. Auf einen Schlag ist der Pokerspieler Chris Moneymaker berühmt geworden. Es ist ein wahrer Boom im Poker ausgelöst worden. Mittlerweile spielen einige Millionen Menschen im Internet Poker. Ein Grund für diesen rasanten Aufstieg ist der Sieg des Spielers Chris Moneymaker bei der WSOP 2003. Begonnen hat er seine Profikarriere als Pokerprofi als er sich den Film Rounders angesehen hatte. In diesem Film geht es nur um das Spiel Poker. Er wurde ein Fan des Spiels und hat das wichtigste Pokerturnier gewonnen.
  • Joe Hachem
    Joe Hachem wurde am 03.11.1966 geboren. Er ist ein Pokerspieler der im Jahr 2005 die World Series of Poker gewonnen hat. Er hat über 7 Millionen Dollar bei diesem Turniersieg gewonnen. Joe Hachem hat das gesamte Eintrittsgeld von 10000 Dollar bezahlt und hat die WSOP 2005 gewonnen. Pokerspieler wie z.B. Chris Moneymaker haben das Buy-in online gewonnen. Nach diesem Turniersieg ist Joe Hachem in die Riege der besten Pokerspieler aufgestiegen. Mittlerweile konnte der Pokerspieler über 10 Millionen Dollar bei diversen Turnieren gewinnen. Derzeit lebt Joe Hachem mit seiner Familie in Melbourne (Australien). Seine Hobbys neben dem Pokerspiel ist das Golfen. Hier findet der Pokerstar Entspannung für die nächsten Turniere.

Interessante Links rund um das Pokerspiel

Den richtigen Poker Bonus Code zu finden helfen zahlreiche Anbieter im Internet wie etwa Pokerzeit. Hier finden Sie einen Überblick und gute Sonderangebote.

Partypoker.net Auf der Homepage von Partypoker.net können Sie kostenlos mit mehreren tausend Spielern weltweit Poker spielen. Auf dieser Internetseite können Sie ohne Geld das Pokerspiel erlernen.

Pokerstrategy.de Auf dieser Pokercommunity erhalten Sie einen kostenlosen Kurs für das Pokerspiel Texas Hold’em und weitere nützliche Infos über dieses Kartenspiel.

Spielsucht.de Bekämpfen Sie Ihre Spielsucht. Auf dieser Homepage erhalten Sie weitere Informationen über dieses Problem.

Gluecksspielsucht.de Einige spielen Poker nur zum Spaß und andere können damit Ihre komplette Existenz aufs Spiel setzen. Dieser Fachverband gegen die Sucht zeigt Ihnen Adressen über Beratungsstellen und Selbsthilfegruppen.

Poker Begriffe

All in
Im Pokerspiel gibt es einige Situationen wo Sie alle Chips die Sie haben setzen können. Wenn alle Chips in den Pot gesetzt werden so heisst dies All in. Wenn die Runde verloren geht können Sie in einer Pokerrunde nicht mehr weiterspielen weil keine Chips mehr vorhanden sind. Bei All in können Ihre Gegenspieler nicht mehr erhöhen.

Big bet
Wenn Sie z.B. Mit 5 Euro und 10 Euro einsätzen Spielen so ist ein 10 Euro Einsatz ein Big bet. Übersetzt heisst dieser Begriff: grosser Einsatz.

lind
Zwei Spieler vor dem Dealer müssen einen Einsatz setzen. Das gilt bei den Spielformen Hold’em und Omaha.

Check
Weitergeben an den nächsten Spieler ohne den Einsatz zu erhöhen. Liegt bereits ein Chip im Pott so können Sie nur erhöhen (Raise), mitgehen (Call), oder aussteigen (Fold).

Dealer
Der Dealer ist der Kartenverteiler. Der Dealer hat in einer Pokerrunde einen kleinen Vorteil. Er ist als letztes am Zug und weis genau was seine Mitspieler gemacht haben

Pair
Ein Pair ist ein Kartenpärchen. Ein Pair könnten z.B. zwei Könige sein.

Two Pair
Two Pairs sind zwei Pärchen. Beispielsweise zwei Könige und zwei Damen.

Three of a Kind
Drei gleiche Karten. Three of a Kind sind z.B. 3 Könige.

Four of a Kind
Vier gleiche Kartenpärchen. Wenn Sie 4 Könige haben so ist dies ein Four of a Kind.

Straight
Wenn man den Begriff Straight hört so ist dieser im Poker eine Strasse. Eine Strasse besteht aus 5 Karten in einer Reihenfolge wie z.B. Ass, König, Dame, Bube und Zehn

Straight Flush
Ein Straight Flush ist im Prinzip das gleiche wie ein Straight mit dem kleinen Unterschied das die Strasse in einer Farbe vorliegt.

Freeroll
Ein Freeroll ist ein kostenloses Turnier in einem Online Pokerraum. Es werden keine Gebühren für das Spiel erhoben. Dennoch kann man einen Gewinn mit diesem Turnier machen. Häufig werden Sachpreise oder ein Turnier Buy-in ausgespespielt

Fish
Ein Fish ist in einem Pokerspiel ein Anfänger oder ein schlechter Spieler ohne Erfahrung. In der Regel verlieren Fische bei einem Pokerspiel oder Turnier.

LANPoker

Wer gerne mit Freunden Poker spielt, soll auf die kostenlose Pokersoftware LANPoker verzichten. Ihr könnt mit Hilfe von eurem Computer ein kleines Pokerturnier veranstalten. Ihr benötigt einige PCs und ein LAN Netzwerk. Danach solltet Ihr euch die Software LANPoker installieren und gegeneinander spielen.

Sollten nicht genug Spieler vorhanden sein, könnt ihr die freien Plätze mit Computer Gegnern auffüllen. Auch die Schwierigkeit der Computer Gegnern kann angepasst werden. LANPoker kann natürlich auch alleine gespielt werden. Ihr benötigt nur eine Internetverbindung um Spieler im Internet zu finden.

Das Programm LANPoker ist völlig kostenlos auf der Internetseite http://www.lanpoker.net erhältlich. Nach der Installation der Poker Software könnt Ihr das Pokern sofort beginnen. Es werden verschiedene Pokervariationen im Spiel angeboten.

Die Freeware Software LANPoker ist auch für Pokereinsteiger sehr gut geeignet. In einem Trainings Modus könnte hier die verschiedenen Spielzüge erlernen. Viel Spaß bei der nächsten Pokerrunde.

Poker Lan Software

Poker LAN Software

PokerTH – Poker Freeware Software

PokerTH ist eine kostenlose Software um im Internet oder in einem Netzwerk Poker spielen zu können. Ihr könnt das Pokerspiel Texas Hold´em gegen verschiedene Spieler spielen. Zusätzlich könnt Ihr auch gegen den Computer spielen. Die Computergegner sind aber von der Spielweise nicht sehr stark.

Dieses Freeware Pokerspiel könnt Ihr für ein privates Pokerturnier in einem Netzwerk verwenden. Auf der Internetseite http://www.pokerth.net findet Ihr das gesamte Programm und weitere Instruktionen wie das Pokerspiel eingesetzt werden kann.

Poker Freeware

Ein Screenshot der gratis Software PokerTH

bwin Pokersoftware

Die bwin Poker Software bzw. der Onlinepokerraum wird von dem Wettenanbieter bwin im Internet zum Download angeboten. Normalerweise ist bwin für Sportwetten im Internet bekannt.

Aber auch der Pokerraum wird von einigen Spielern besucht. Es gibt eine Schule für Pokerneulinge und Testräume um die Software zu probieren.

Um dieses Programm herunterladen zu können, benötigt Ihr einen bwin Account. Dieser kann auf https://www.bwin.com/de erstellt werden.

In diesem Pokerprogramm spielen sehr viele Anfänger und gute Spieler Poker. Es kann um Spielgeld in bwin Poker gespielt werden.

Auch direkt über die Internetseite kann die Software eingesetzt werden ohne das ein Programm auf der Festplatte installiert werden muss. Das ist mit Java möglich.

Wenn Java auf eurem Computer installiert ist, könnt Ihr direkt im Browser Poker spielen.

Poker Rangfolge

Wer Pokern möchte, muss natürlich die Grundlagen bzw. die Rangfolge der Karte kennen. Hier findet Ihr die Reihenfolge der Pokerblätter. Royal Flush ist die höchste Karte die man in einem Pokerspiel erhalten kann. Danach kommt der Straight Flush und Four of a Kind (4 Gleiche).

1. Der Royal Flush
Ein Royal Flush sieht wie folgt aus:
A + K + D + B + 10 in Herz

2. Four of a Kind
A – A – A – A – 10

3. Full House
A – A – A – K – K

4. Flush
5 gleiche Karten (z.B. Herz) egal in welcher Reihenfolge

5. Straight
J – 10 – 9 – 8 – 7

6. Drilling
A – A – A – 10 – 9

7. Zwei Paare
A – A- K – K – 10

8. Ein Paar
A – A – 10 – 9 – 8

9. Höchste Karte
A – 10 – 9 – 8 – 7

Hier nochmals zur Erklärung was die Buchstaben A bis J bedeuten:
A = Ass
K = König
D = Dame
J = Bube

Weitere Artikel über Poker

Fazit

Ihr dürft nicht vergessen, dass Poker ein Glücksspiel ist und ein Gewinn niemals garantiert werden kann. Es gibt viele Menschen die der Spielsucht verfallen. Darauf muss man sehr aufpassen, um sein Geld nicht zu verspielen. Denn Poker spielen soll Spaß machen und nicht zu einem Problem werden.