Animierte Gifs E-Mail Postfach

Seite 1 Seite 2 Seite 3

Tipps um Computer Probleme zu vermeiden

Wer einen eigenen Computer sein eigen nennt, sollte verschiedene Tipps beachten, um keine Probleme mit dem PC zu bekommen. Hier findet Ihr Tipps die jeder Computerbesitzer beachten sollte:

Werbung

Software immer auf dem aktuellsten Stand halten

Eine Computersoftware hat immer kleinere Probleme und Sicherheitslücken die von einem Hersteller gestopft werden sollten.

Wenn Ihr Computer oder eine Software eine Aktualisierung durchführen möchte, sollten Sie diesen Schritt machen.

Nur wenn Ihre Software und das Betriebssystem auf dem aktuellsten Stand sind, kann man Probleme vor der Entstehung vermeiden.

Denn durch Sicherheitslücken könnten z.B. schädliche Programme oder Viren in den Computer eingeschleust werden.

Im Betriebssystem Windows sollte man die automatischen Updates aktivieren, um neue Sicherheitsupgrades automatisch zu installieren.

Schadprogramme (Maleware) vom Computer entfernen

Wenn eine Schadsoftware Ihren Computer befallen hat, wird es in der Regel sehr schwierig ohne Antivirensoftware das Programm zu entfernen.

Aus diesem Grund sollte man eine Antivirus Software auf dem Computer installieren und die Festplatte regelmäßig auf schädliche Programme prüfen.

Dabei ist zu beachten, dass die Antivirus Software immer auf dem aktuellsten Stand ist. Sonst könnten die Schadprogramme eventuell nicht erkannt und entfernt werden.

Daher ist ein aktueller Virenschutz äußerst wichtig um Probleme am Computer bereits vorher vermeiden zu können.

Löschen Sie unnötige Programme auf dem Computer

Computer Software die bereits vorinstalliert bei einem Computer mitgeliefert werden, kann man unter Umständen löschen.

Denn diese Programme werden häufig nicht von den Anwendern eingesetzt und liegen unnötig auf der Festplatte.

Zusätzlich bremsen diese Tools meistens die Computerleistung aus und können Probleme verursachen.

Entfernen Sie daher diese Software von Ihrem Computer um auf Ihrem Rechner nur die nötigsten Tools zu haben.

Registry prüfen und bereinigen

In der Windows Registry legt jedes installierte Programm verschiedene Daten ab um gestartet werden zu können.

Häufig ist die Windows Registry so überladen, dass es zu Konflikten zwischen Registry einträgen kommen kann.

Deshalb sollte man diese regelmäßig Überprüfen und unnötige Einträge löschen. Doch bei Löschvorgängen in der Window Registry sollte man vorsichtig sein.

Beim löschen von falschen Dateien in der Registry könnte das Computersystem beschädigt werden.

Werbung