Was ist ein Backup?

Die Sicherung von Programmen oder Daten wird als Backup bezeichnet. Dabei wird das gesamte Laufwerk gesichert. Backups werden benötigt um komplette Rechner wieder zu reaktivieren. Wichtig ist, dass die Sicherung (Backup) nicht auf dem gleichen Computer gesichert werden. Es sollte immer ein externes oder zusätzliches Speichermedium verwendet werden (z.B zweite Festplatte, DVD, CD usw.). Mit dem Befehl kopieren ist das aus Windows problemlos möglich. Es gibt natürlich viele Programme die dies automatisch ausführen.

Computer Backup automatisch erstellen

Die Sicherung von Computerdaten wurde häufig nur in einzelnen Firmen konsequent durchgeführt. Durch die Sicherung der Computerdaten können in Unternehmen und in privathaushalten Festplattenabstürze schnell wiederhergestellt werden.

Das kann in vereinzelten Fällen sogar sehr viel Geld bedeuten. Denn Unternehmen haben auf ihren Computern sehr viele Daten gesichert, die nicht verloren gehen dürfen.

Werbung

In der heutigen Zeit werden immer mehr Dokumente, Bilder und andere Daten digital gespeichert. Doch diese digitalisierten Daten können auch sehr einfach verschwinden.

Um den verschwinden vorbeugen zu können, bieten sich automatisierte Computer bzw. Daten Backups an. Mithilfe einer externen Festplatte oder eines anderen Mediums können an festen Zeiten die Daten gesichert werden. Denn dieses externe Laufwerk bietet den höchstmöglichen Schutz um Daten schnell wiederherstellen zu können.

Die Folgen von einem Datenverlust können schwerwiegende und finanzielle Folgen haben. Aus diesem Grund machen immer mehr Unternehmen regelmäßige Backups mit automatisierter Software. Diese Backups sollten ebenfalls in unregelmäßigen Abständen geprüft werden.

In privaten Haushalten gibt es leider immer noch die Haltung, dass man sehr wenige Daten auf dem Computer hat. Genau aus diesem Grund wird kein Backup System auf dem Computer installiert.

Sobald der Computer abgestürzt ist fällt jedem privaten Computerbesitzer auf, wie viele Daten er eigentlich gespeichert hat. Denn eine Wiederherstellung der verloren gegangenen Datenpakete auf einem privaten Computer lohnt sich in den meisten Fällen nicht.

Eine automatisierte Sicherungskopie mithilfe eines Backup Programms ist in der heutigen Zeit nicht mehr schwierig.

Sie benötigen nur die passende Software und eine externe Festplatte um die Daten zu speichern. Anschließend kann in der Software eine feste Zeit eingestellt werden, an der die Daten gesichert werden.

Sollte wieder ein Systemabsturz passieren, könnten sie mit der Sicherungsdatei die wichtigen Daten schnell auf einen zweiten Computer übertragen. So könnt Ihr schnell und einfach eurer Arbeit im Büro oder am privaten Computer nachgehen.

Eine hundertprozentige Absicherung kann es natürlich nicht gegen. Denn auch das automatisch erstellte Computer Backup könnte einen Fehler haben und nicht mehr übertragen werden.

In diesem Fall müssen Sie eine Datenrettung durchführen oder sämtliche Daten verloren gehen. Ein Computer Backup ihnen sehr viel Arbeit, Geld und Nerven sparen.

Weitere Informationen:
5 Backup Software für Windows
Outlook Daten mit Tool sichern
Backup von einem USB Stick
Datensicherung Software

Werbung