Poker Geschichte

Wenn man an Poker denkt, wird sofort das Bild von Cowboys in den USA hervorgerufen die in einem Saloon Poker spielen. Doch erfunden wurde das Spiel nicht in Amerika. Die Spielkarten wurden z.B. in China erfunden und sind danach über Handelswege nach Europa gelangt. Hier wurde in der Stadt Pochen ein Kartenspiel gespielt das dem Pokern ähnlich ist. In verschiedenen europäischen Ländern wurde das Spiel gespielt.

In England z.B. nannte man es Poke. Aus diesen Begriffen ist das Wort Poker entstanden. Vorlage für das Pokerspiel war ein spanisches Kartenspiel. In den USA wurde Poker sehr berühmt. Franzosen die nach Amerika ausgewandert sind, haben dieses Spiel in Amerika eingeführt. In verschiedenen Städten in Amerika war Poker ein sehr beliebtes Spiel für die Bürger. Besonders in der Stadt New Orleans war das neue Kartenspiel sehr beliebt.

Der Siegeszug durch Amerika hat begonnen. Noch wurde nicht mit 52 Karten gespielt. Dieses wurde in Amerika erfunden. Nicht nur dieses Kartendeck wurde erfunden. Verschiedene Spielvarianten und das beliebteste Spiel Texas Hold’em wurde in Amerika erfunden. In der gleichen Zeit als Poker immer beliebter wurde, mussten auch Warnungen ausgegeben werden. Die amerikanische Regierung hat eine Warnung über Poker herausgegeben.

Werbung

Man kann in diesem Spiel sehr schnell viel Geld verlieren. Die Gefahren waren schon beim Beginn von dem Pokerspiel bekannt. Millionen von Menschen spielen mittlerweile Poker und versuchen das große Geld zu machen oder etwas Spass zu haben.

Poker Begriffe | Texas Hold’em | Poker Geschichte

Weitere Informationen:
Die besten Poker Starthände

Werbung